38.Schwangerschaftswoche

Haben Sie wirklich alles vorbereitet?

38.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-ssw40-vorbereitung

Jetzt wird es aber wirklich allerhöchste Zeit, die 38.Schwangerschaftswoche hat begonnen und falls Sie das Kinderzimmer oder seinen Platz in ihrem Zimmer noch nicht eingerichtet haben, sollten Sie jetzt umgehend handeln. Verschieben Sie diese Aufgabe nicht. Es kann jederzeit zur Geburt kommen.

Schwerpunkte in der 38.Schwangerschaftswoche

  • Verstärkter Tatendrang
  • Die Geburt und ihre verschiedenen Phasen
  • In der 38.Schwangerschaftswoche macht es sich fit für die ersten Atemzüge

Plötzlich werden viele Schwangere besonders aktiv

38.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-ssw-38-aktivitätSauber machen, Fenster putzen, Schränke aufräumen. Aber keine Angst, sie werden durch Ihre Schwangerschaft nicht zu einer leidenschaftlichen Putzfrau. Dieses Phänomen wird schlicht als „Nestbauinstinkt“  bezeichnet. Ihr Körper und Ihr Geist stellen sich zu hundert Prozent auf das bevorstehende Ereignis ein und dazu gehört eben auch der Nestbau für das Kleine.

Tipp: „ Vermeiden Sie unnötige Anstrengungen und Gefahrenquellen (Leitern, Stühle etc.) 

Die Geburt und ihre verschiedenen Phasen

Eine Geburt kann man in die nachfolgenden drei Phasen unterteilen. Ihre Hebamme und oder Arzt/Ärztin werden Ihnen bei allen Phasen entsprechende Ratschläge geben und ihnen entsprechend zur Seite stehen.

Dier Eröffnungsphase

38.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-ssw-38-eröffnungsphaseDiese Phase kann durchschnittlich zwischen 6 und 12 Stunden dauern- in der Regel bei Erstgebärenden zwischen  10 und 12 Stunden bei Mehrlingsgeburten eher 6 bis 8 Stunden. Während der Eröffnungsphase benötigen die regelmäßig auftretenden Wehen einen längeren Zeitraum, um wieder abzuklingen. Mit jeder einzelnen Wehe drückt der Kopf Ihres Babys auf Ihren Gebärmutterhals. Es besorgt sich quasi den nötigen Platz, dabei wird Ihr Gebärmutterhals bis auf ca. 10 Zentimeter eröffnet.

Die Austreibungsphase

Erst wenn Ihr Muttermund weit genug (vollständig) eröffnet ist, kommt es zur Austreibung Ihres Kindes. Zuerst das Köpfchen, dann die Schultern, es folgen der Rumpf und seine Beine. Sie pressen Ihr Kind heraus. Diese Phase dauert in etwa 20 bis 30 Minuten. Jetzt ist Ihr Kind geboren. Das einzige was noch fehlt, ist das Abnabeln. Wenn Ihr Partner dabei ist, kann er jetzt die Nabelschnur mit Hilfe der Hebamme durchschneiden. Ansonsten wird einer der Geburtshelfer dies übernehmen.

Die Nachgeburtsphase

38.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-ssw40-neugeborenes-wiegenWährend dieser Phase wird die Plazenta (Mutterkuchen) von der Gebärmutter gelöst. Ihre Geburtshelfer werden die Plazenta auf ihre Vollständigkeit prüfen. Fehlt ein Stück oder löst sich die Plazenta nicht selbstständig, muss der Arzt nachhelfen (bei einer Hausgeburt oder Entbindung in einem Geburtshaus muss die Frau in eine Klinik verlegt werden).

Jetzt kommt einer der wohl schönsten Augenblicke. Sie bekommen Ihr Baby das erste Mal auf Ihren Bauch gelegt. Spätestens jetzt sind alle Anstrengungen vergessen. Dieses auf den Bauch legen und der dadurch erzielte erste Hautkontakt außerhalb des Bauches wird auch als „Bonding“ bezeichnet. Es ist für Ihr Neugeborenes sehr angenehm, da es Körpernähe und Geborgenheit spürt.  Ein wenig später werden Sie ihr Kleines das erste Mal an die Brust anlegen- Ihre Hebamme wird Sie dabei unterstützen.

In der 38.Schwangerschaftswoche macht es sich fit für die ersten Atemzüge

Ihr Kleines hat zu diesem Zeitpunkt bereits ein Gewicht zwischen 2,7 und 3 Kilogramm eine durchschnittliche Länge von 47 cm und einen Kopfdurchmesser von ca.8-9 cm. Ihr Baby beginnt jetzt ein spezielles Hormon zu produzieren, dass Kortison. Dieses Kortison bereitet seine Lungen auf die ersten Atemzüge außerhalb des Bauches vor. Da der Kreislauf Ihres Kindes bereits mit dem ersten Atemzug sein eigener ist, muss sein Blut durch seine Lungen fliesen um den erforderlichen Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid zu ermöglichen.

Sollten Sie in dieser Woche entbinden, so ist Ihr Baby kein Frühgeborenes mehr.

Catrin Bünger – Frauenärztin

Das war die 38.Schwangerschaftswoche, mehr Infos in der 39.Schwangerschaftswoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.