Warning: Declaration of GridPortfolio::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/grid-portfolio/section.php on line 848

Warning: Declaration of baScrollex::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/scrollex/section.php on line 294

Warning: Declaration of baScrollex::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/scrollex/section.php on line 294

Warning: Declaration of PageLinesContentBox::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/contentbox/section.php on line 63

Warning: Declaration of baTabber::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/tabber/section.php on line 242

Warning: Declaration of PLAccordions::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/accordions/section.php on line 521

Warning: Declaration of PLAccordions::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/accordions/section.php on line 521

Warning: Declaration of BACrackBar::section_template($clone_id, $location = '') should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/crackbar/section.php on line 690

Warning: Declaration of baDecker::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/decker/section.php on line 454

Warning: Declaration of baDecker::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/decker/section.php on line 454

Warning: Declaration of baAnyLoop::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/anyloop/section.php on line 605

Warning: Declaration of baAnyLoop::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/anyloop/section.php on line 605

Warning: Declaration of PLMasthead::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/masthead/section.php on line 273

Warning: Declaration of PageLinesQuickSlider::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/quickslider/section.php on line 252

Warning: Declaration of PageLinesQuickSlider::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/quickslider/section.php on line 252

Warning: Declaration of PageLinesHighlight::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/highlight/section.php on line 128

Warning: Declaration of PageLinesCarousel::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/carousel/section.php on line 289

Warning: Declaration of PLheroUnit::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/hero/section.php on line 195

Warning: Declaration of PageLinesFeatures::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/features/section.php on line 1007

Warning: Declaration of PageLinesFeatures::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/features/section.php on line 1007

Warning: Declaration of PLNavBar::section_template($clone_id, $location = '') should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/navbar/section.php on line 280

Warning: Declaration of PageLinesBanners::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/banners/section.php on line 345
14.Schwangerschaftswoche-das erste Drittel liegt hinter Ihnen

14.Schwangerschaftswoche

Gratulation- das erste Drittel (Trimester) liegt hinter Ihnen

14.schwangerschaftswoche-zeitverlauf

Die Zeit vergeht wie im Flug, Sie sind bereits in der 14.Schwangerschaftswoche und ehe Sie sich versehen sind Sie  bereits im zweiten Trimester  Ihrer Schwangerschaft. Haben Sie diese ersten Wochen genossen oder war es eher eine Zeit des Leidens. In der täglichen Praxis erleb ich beides. Es gibt Frauen, die jeden einzelnen Tag genießen, sie notieren sich besondere Ereignisse und Erlebnisse während dieser Zeit. Im Gegenzug dazu gibt es Frauen, die sich im ersten Triminon nicht sehr wohl fühlen und erst danach aufblühen. In wenigen Ausnahmefällen (ich gehörte übrigens zu dieser seltenen Gruppe) leiden Frauen über den gesamten Schwangerschaftsverlauf an Übelkeit, Erbrechen und anderen unangenehmen Symptomen. Egal zu welcher Gruppe sie sich zählen. Es ist eine ganz besondere Zeit in Ihrem Leben, versuchen sie jedem einzelnen Tag etwas Gutes abzugewinnen. Sind Sie aufmerksam und Sie werden an jedem einzelnen Tag etwas entdecken. Versprochen.14.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger-entwicklung

Schwerpunkte in der 14.Schwangerschaftswoche

  • Wie viel Diagnostik tut Ihnen gut – ist wichtig
  • Ihre Gebärmutter-Sie wächst und wächst
  • Was macht das Kleine in der 14.Schwangerschaftswoche

Wie viel Diagnostik tut Ihnen gut – ist wichtig

Normale Schwangerschaft

Sie als werdende Mutter haben in Deutschland während Ihrer Schwangerschaft, während der Geburt und einige Wochen nach der Entbindung  Anspruch auf die Betreuung durch eine Hebamme und einen Arzt. Im Verlauf einer komplikationslosen Schwangerschaft wird nach Bekanntwerden der Schwangerschaft folgender Turnus empfohlen:

  • alle 4 Wochen bis zur 30.Schwangerschaftswoche
  • Ab der 30.Woche in einem Abstand von 2 Wochen
  • Bei Überschreitung des Geburtstermins alle 2 Tage

Alle Befunde werden in den Mutterpass eingetragen. Weiterhin erhalten Sie drei Ultraschalluntersuchungen:

  •   9. bis 12.Schwangerschaftswoche
  • 19. bis 22.Schwangerschaftswoche
  • 29. bis 32.Schwangerschaftswoche

Diese Ultraschalluntersuchungen werden von den Krankenkassen empfohlen und bezahlt.

„Sollten Sie  darüber hinaus weitere Untersuchungen wünschen (was sehr viele Schwangere in Anspruch nehmen), so müssen Sie die dafür entstehenden Kosten selbst tragen.“

14.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-diagnostikNehmen Sie also die normalen Schwangerschaftsvorsorgeuntersuchungen unbedingt wahr, alles darüber hinaus ist allein Ihnen überlassen. Natürlich ist es sehr schön und darüber hinaus auch sinnvoll, gerade bis zur 20./21. Schwangerschaftswoche einen zusätzlichen Ultraschall machen zu lassen, da Sie bis dahin gerade in der ersten Schwangerschaft die Bewegungen Ihres Kindes noch nicht eindeutig spüren (Bei Mehrgebärenden eher). Es ist für Sie auch sehr schön und interessant zu sehen, welche enormen Veränderungen in dieser Zeit vor sich gehen und es schadet weder Ihnen noch Ihrem Kind.

Risikoschwangerschaft

Wenn Ihr Arzt Sie als Risikoschwangerschaft einstuft (siehe vorhergehende Kapitel), kann es unter Umständen notwendig sein, sich in kürzeren Abständen bei Ihrem Frauenarzt/Ärztin vorzustellen. Keine Angst, zunächst einmal klingt die Bezeichnung „Risikoschwangerschaft“ alarmierend. Es dient lediglich zu Ihrer Sicherheit. Eventuell sind auch einige Zusatzuntersuchungen wie z.B. eine Perfusionsmessung (Durchblutungsmessung per Ultraschall) notwendig. Vielleicht empfiehlt es sich auch, eine genetische Zusatzuntersuchung wie eine sogenannte Nackenfaltenmessung (Frühsemesterscreening) in der 12.Schwangerschaftswoche (private Zusatzleistung), eine Fruchtwasseruntersuchung in der 15./16.Schwangerschaftswoche oder einen Zuckerbelastungstest (meistens auch privat zu finanzieren) durchführen zu lassen. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem/er betreuenden Frauenarzt/Ärztin beraten. Jetzt, ab der 14.Schwangerschaftswoche ist ein guter Zeitpunkt dafür.

Weiterführende Infos zu einer Risikoschwangerschaft finden Sie in der 11.Schwangerschaftswoche.

Ihre Gebärmutter-Sie wächst und wächst

Ihre Gebärmutter ist ein wahres Wachstumswunder. Sie muss sich ständig dem Wachstum Ihres Babys anpassen. Vor dem Eintritt einer Schwangerschaft hat Ihre Gebärmutter ca. die Größe einer Birne und ein Gewicht von ungefähr 50 Gramm. In der 24.Schwangerschaftswoche ist es gut möglich, dass Sie selbst den oberen Bereich

14.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-gebährmutter

Ihrer Gebärmutter am Bauchnabel ertasten können. Ab diesem Zeitpunkt wächst die Gebärmutter 1-2 cm je Woche. Dies ruft oft ein Ziehen, oft sogar Schmerzen im Unterleib oder andren Stellen des Bauches hervor. Ursache dafür ist die Dehnung der Muskeln und Bänder. In der 36.Schwangerschaftswoche reicht die Gebärmutter bis an Ihre Rippen heran, mit Beginn der sogenannten Senkwehen schiebt sich Ihr Bauch weiter nach vorn und es kommt so zu einer scheinbaren Senkung des Oberrandes Ihrer Gebärmutter. Diese Absenkung gewährleistet, dass Ihr Baby tiefer ins Becken rutschen kann um so die bestmögliche Lage für die spätere Geburt einzunehmen.   Erst nach der Geburt zieht sich Ihre Gebärmutter wieder rasch zurück. Ca. 6-8 Wochen nach der Geburt hat sie dann wieder ihre Ausgangsgröße erreicht. Es ist eine enorme Leistung, die Ihre Gebärmutter da vollbringt!

Was macht das Kleine in der 14.Schwangerschaftswoche

Ihr Baby wiegt jetzt um die 60 bis 80 Gramm und hat von Kopf bis zum Steiß in etwa eine Größe von acht Zentimeter. Wird es ein Junge, so hat er bereits einen kleinen Penis. Bei einem Mädchen ist es der Zeitpunkt, an dem sich die Eierstöcke in den Unterleib zurückziehen. Die Geschlechtsdrüsen Ihres Babys beginnen jetzt mit der Produktion von Hormonen. Diese Hormone sind für die weitere Entwicklung der äußeren Geschlechtsorgane verantwortlich.

Catrin Bünger – Frauenärztin

Das war die 14.Schwangerschaftswoche, mehr Infos in der 15.Schwangerschaftswoche.

2 Responses to 14.Schwangerschaftswoche

  1. nadja sagt:

    Hallo bin 10 woche schwanger in spanien und suche hier eine hebamme ..koennt ihr mir weiterhelfen

    • Jens-Catrin sagt:

      Wir haben leider keine Kontakte vor Ort – aber einfach mal beim Frauenarzt oder im Bekanntenkreis rumfragen – Du bist sicherlich nicht die einzige, die schwanger ist oder war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.