Warning: Declaration of GridPortfolio::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/grid-portfolio/section.php on line 848

Warning: Declaration of baScrollex::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/scrollex/section.php on line 294

Warning: Declaration of baScrollex::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/scrollex/section.php on line 294

Warning: Declaration of PageLinesContentBox::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/contentbox/section.php on line 63

Warning: Declaration of baTabber::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/tabber/section.php on line 242

Warning: Declaration of PLAccordions::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/accordions/section.php on line 521

Warning: Declaration of PLAccordions::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/accordions/section.php on line 521

Warning: Declaration of BACrackBar::section_template($clone_id, $location = '') should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/crackbar/section.php on line 690

Warning: Declaration of baDecker::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/decker/section.php on line 454

Warning: Declaration of baDecker::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/decker/section.php on line 454

Warning: Declaration of baAnyLoop::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/anyloop/section.php on line 605

Warning: Declaration of baAnyLoop::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/plugins/pagelines-sections/anyloop/section.php on line 605

Warning: Declaration of PLMasthead::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/masthead/section.php on line 273

Warning: Declaration of PageLinesQuickSlider::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/quickslider/section.php on line 252

Warning: Declaration of PageLinesQuickSlider::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/quickslider/section.php on line 252

Warning: Declaration of PageLinesHighlight::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/highlight/section.php on line 128

Warning: Declaration of PageLinesCarousel::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/carousel/section.php on line 289

Warning: Declaration of PLheroUnit::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/hero/section.php on line 195

Warning: Declaration of PageLinesFeatures::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/features/section.php on line 1007

Warning: Declaration of PageLinesFeatures::section_head($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_head() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/features/section.php on line 1007

Warning: Declaration of PLNavBar::section_template($clone_id, $location = '') should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/navbar/section.php on line 280

Warning: Declaration of PageLinesBanners::section_template($clone_id) should be compatible with PageLinesSection::section_template() in /www/htdocs/w00eae9d/gesund-schwanger/wp-content/themes/pagelines/sections/banners/section.php on line 345
13.Schwangerschaftswoche-Reisen und wichtige Infos zu Reisen

13.Schwangerschaftswoche

Warum nicht nochmals verreisen, bevor Ihr Nachwuchs da ist

gesund-schwanger-13.ssw

Sie sind nun bereits in der 13.Schwangerschaftswoche .Wenn Sie vor der Geburt noch ein paar Tage entspannen möchten, dann ist der Zeitpunkt zwischen der 13.Schwangerschaftswoche und der 28.Schwangerschaftswoche ideal. Sie befinden sich nach der „Umstellungsphase“ (erstes Trimester) in der sogenannten „Wohlfühlphase“ (zweites Trimester). Die anfänglichen „Wehwehchen“  haben sich bei den Meisten in Wohlgefallen aufgelöst. Sie spüren nicht mehr vordergründig Ihre körperlichen Veränderungen, sondern fangen allmählich an, Ihr Kleines zu spüren. Was für ein schöner Moment. Genießen Sie ihn, nehmen Sie sich noch einmal eine Auszeit vom Alltag, bevor es zum ersten Mal oder wiederholt „turbulent“ wird.- das vorerst letzte Mal die Zweisamkeit mit Ihrem Partner genießen oder Ihrem/n Kind/ern das Gefühl geben, dass es/sie nach wie vor wichtig ist/sind, auch wenn ein neues Familienmitglied jetzt im Anmarsch ist. Jetzt ist aber auch die Zeit für intensive Vorbereitungen für Ihr zu erwartendes Baby. Das Baby braucht einige Sachen, ein Bett, einen Kinderwagen u.a.- vergessen Sie bitte auch nicht, eine Erstausstattung für die erste Zeit nach der Geburt (Entlassung aus dem Krankenhaus oder dem Geburtshaus).13.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-13.woche-urlaub

Schwerpunkte in der 13.Schwangerschaftswoche

  • Vorbereitung einer Reise während der Schwangerschaft
  • Der allgemeine Impfschutz
  • Die Grippeimpfung (Influenza)
  • Was macht das Kleine in der 13.Schwangerschaftswoche

Vorbereitung einer Reise während der Schwangerschaft

Prinzipiell können Sie bei einer unproblematischen Schwangerschaft bis zur 34.Schwangerschaftswoche-maximal bis zur 37.Schwangerschaftswoche fliegen. Beachten Sie bitte die Angaben der jeweiligen Fluggesellschaften. Reisezeiten von über vier Stunden sollten Sie möglichst nicht überschreiten. Ist dies nicht möglich, dann versuchen Sie zumindest die Reise in Etappen mit genügend Zwischenaufenthalt einzuteilen. Bedenken Sie, die körperlichen Belastungen durch Jetlag und klimatische Umstellungen sind beachtlich. Desweiteren Ist eine Schwangere auch eher thrombosegefährdet- vor allem bei längeren Flugreisen. Sie sollten deshalb eine entsprechende Prophylaxe in Form von Thrombosestrümpfen oder einer Stützstrumpfhose.

Planen Sie eine Fernreise in exotische Länder, so informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die in den entsprechenden Ländern geltenden empfohlenen oder auch erforderlichen Impfungen. Vielleicht kann man aber so eine Reise auch auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, denn einen umfassenden Schutz gegen Infektionskrankheiten gibt s nicht und eine Infektion in der Schwangerschaft kann zu Fehl-und Frühgeburten führen.

Einige Impfungen wie zum Beispiel:

  • Gelbfieber
  • Cholera

dürfen während einer Schwangerschaft nicht durchgeführt werden. Auch bei längeren Reisen mit dem Auto sollten Sie Kompressionsstrümpfe tragen. Versuchen Sie regelmäßig aufzustehen, gehen Sie ein paar Schritte, bewegen Sie die Zehen und versuchen so, die Durchblutung anzuregen.

„Wichtig! Sie haben als Schwangere ein erhöhtes Thromboserisiko“. 

Für dieses erhöhte Thromboserisiko gibt es verschiedene Gründe:

  • Durch den erhöhten Druck der Gebärmutter auf die Venen im Beckenbereich, dadurch zirkuliert das Blut langsamer
  • Sie haben einen veränderten Stoffwechsels, welcher die Entstehung von Gefäßverschlüssen begünstigt
  • In der Schwangerschaft haben Sie eine allgemeine Bindegewebsschwäche, inkl. eine Neigung zur Gefäßerweiterung (Venen), was zu veränderten Fließeigenschaften des Blues führt und das nicht erst ab der 13.Schwangerschaftswoche.

Achten Sie immer auf ausreichend Flüssigkeitsaufnahme. Versuchen Sie, stets abgefülltes Mineralwasser zu trinken und achten Sie darauf, dass alle Speisen gekocht sind.

Führen Sie eine kleine Reiseapotheke mit sich. Fragen Sie dazu am besten Ihre Frauenarzt/Ärztin oder in einer Apotheke.

Ebenso sollten Sie auf ausreichend Versicherungsschutz, besonders auf eine Rücktransportversicherung sollten Sie achten. Über eine Reiserücktrittsversicherung nachzudenken macht Sinn, da sich ihr Gesundheitszustand täglich ändern kann.

Der allgemeine Impfschutz13.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-13.woche-impfen

Im Idealfall sollte bereits vor Eintritt einer Schwangerschaft ein allgemeiner Impfschutz bestehen, da während einer Schwangerschaft hinsichtlich Impfungen besondere Vorsicht geboten ist.

Speziell alle Impfungen mit sogenannten Lebendimpfstoffen wie: 

  • Windpocken
  • Masern
  • Röteln
  • Mums

und alle Impfungen im ersten Drittel der Schwangerschaft werden als problematisch eingestuft.

Impfungen mit Todimpfstoffen wie:

  • Tetanus
  • Grippe (Influenza)
  • Hepatitis A, Hepatitis B

Können auch während einer Schwangerschaft vorgenommen werden. Allerdings nur in dringenden Fällen und ebenfalls nicht im ersten Drittel der Schwangerschaft. Also noch nicht in der 13.Schwangerschaftswoche.

„Besondere Beachtung gilt dem Impfschutz für Röteln und Windpocken, da diese Krankheiten bei ungeborenen zu schweren Behinderungen führen kann.“

Spätestens bei Feststellung einer Schwangerschaft wird Ihr Frauenarzt/Ärztin eine entsprechende Blutentnahme durchführen um den Rötel-Titer zu bestimmen. Da wir heute von einer über 90% igen Immunität gegen Windpocken ausgehen können, wird Ihr behandelnder Arzt nur im Falle einer Ungewissheit eine weiterführende Blutuntersuchung durchführen lassen.

Wichtig! Sollten in Ihrem persönlichen Umfeld oder im Bekanntenkreis irgendwelche Infektionskrankheiten auftreten und Sie unsicher sind, so stellen Sie sich umgehend bei Ihrem behandelnden Arzt/Ärztin vor. Mittels einer einfachen Blutuntersuchung kann so Ihre Immunität festgestellt werden. Sollte sich herausstellen, dass Sie keine spezifischen Antikörper besitzen, so wird Ihr Arzt/Ärztin weitere Spezialisten konsultieren und herausfinden, welche Maßnahmen für Sie und das ungeborene Kind am sinnvollsten sind.

Übrigens: Sie sollten nicht nur an Ihren persönlichen Impfschutz denken, sondern auch an  den Ihres näheren Umfeldes, also : Ihr Partner, Eltern und Schwiegereltern. Denken Sie bitte daran: Ihr Neugeborenes hat einen kurzfristig mitgegebenen Impfschutz von Ihnen mitbekommen,  bevor es zum ersten Mal selbst geimpft wird und selbst langsam einen eigenen Schutz gegen die wichtigsten Infektionskrankheiten aufbauen kann. Es kommt aus einer „keimfreien Höhle“ (Gebärmutter, Fruchthöhle, Fruchtwasser), die immer gleichwarm und keimgeschützt ist und gelangt plötzlich in eine ganz andere Welt: Es ist kälter, heller, lauter und keimbelastet. Auch für Ihr Kind ist es zu Beginn seines Lebens erst einmal eine besondere Aufgabe, genau damit klarzukommen. Sie können ihm dabei helfen und sich selbst und Ihre Familie darauf vorbereiten. Prinzipiell sollten Sie keinen Kontakt zu Menschen mit ansteckenden Krankheiten oder den klassischen Symptomen wie hohem Fieber haben. Sind Sie besonders vorsichtig, wenn die eigentliche Krankheit noch nicht bekannt ist.

Die Grippeschutzimpfung

Dazu gibt es natürlich sehr differenzierte Meinungen. Ich persönlich empfehle diese Impfung. Generell können Sie sich ab dem zweiten Drittel ihrer Schwangerschaft  bis zur Stillzeit impfen lassen. Schwangere gelten auf Grund Ihres reduzierten Immunsystems während der Schwangerschaft als eine besondere Risikogruppe.

Ja, auch ich lasse mich jährlich freiwillig impfen. Warum?

13.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-13.woche-virusgrippeIch hatte als Jugendliche eine Virusgrippe und das war gar nicht lustig! Ich hatte Glück, dass ich das ohne Folgeschäden (Herzmuskelentzündung mit sekundärem, entzündlich bedingtem Herzfehler; Gelenkentzündung mit entsprechenden Folgeschäden) überstanden habe! Glück- nein, ich war geimpft, so dass ich nur die „harmlosere“ Form der Infektion durchmachen musste. Ich möchte mir gar nicht ausmalen, wie die „volle Ladung“ ausgesehen hätte!

Interessant zu wissen:

In Deutschland ist von der ständigen Impfkommission (STIKO) noch keine Empfehlung ausgesprochen worden, sich während der letzten sechs Schwangerschaftswochen impfen zu lassen, wenn die Geburt in die Influenza-Saison fällt.

Dem hingegen haben folgende Länder eine solche Empfehlung ausgesprochen:

  • USA
  • Bundesamt für Gesundheit der Schweiz
  • Österreichischer Impfplan

Das Robert-Koch-Institut hat bereits im Jahre 1998 im Fall eines individuell erhöhten Krankheitsrisikos zu einer Influenza-Impfung von Schwangeren im zweiten Drittel der Schwangerschaft geraten. Es ist Ihre Entscheidung!

Was macht das Kleine in der 13.Schwangerschaftswoche

13.Schwangerschaftswoche-gesund-schwanger.de-woche-13-babyDas Gesicht Ihres Babys nimmt nun immer mehr menschliche Züge an. Noch ist alles recht unproportional. So nimmt der Kopf ca. ein Drittel der Körperlänge ein. Vollkommen notmal für die 13.Schwangerschaftswoche. Verschiedene Knochen wie Bein und Beckenknochen sind bereits zu erkennen und die Rippen formen sich. Sie werden es nicht glauben, Ihr Baby bekommt Haare. Überall an seinem Körper wachsen jetzt kleine flaumartige Haare, die sogenannte Lanugo-Behaarung. Es ist eine Art Hautschutz für das Ungeborene. Es dient dem Schutz vor Druck, Schall und Vibrationen. Diese Härchen bilden sich in der Regel vor der Geburt, spätestens in den ersten Wochen nach der Entbindung zurück.

Catrin Bünger – Frauenärztin

Das war die 13.Schwangerschaftswoche, mehr Infos in der 14.Schwangerschaftswoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.