Strahlung in der Schwangerschaft und deren Einfluss auf Sie und Ihr Baby

Am besten ist es natürlich, wenn es Ihnen gelingt, Strahlung in der Schwangerschaft gänzlich zu vermeiden. Da Sie in der Schwangerschaft sicher alles richtig machen möchten, sollten Sie auch diesen Aspekt nicht außer Acht lassen. Strahlen haben bereits auf Nichtschwangere starke negative Einflüsse, umso besorgter sollten Sie mit Strahlung in der Schwangerschaft im Interesse Ihrer Gesundheit und auch Ihres ungeborenen Babys mit diesen Einflüssen umgehen.

Was sind Strahlen?

Strahlung in der Schwangerschaft-gesund-schwanger.deStrahlen sind elektromagnetische Wellen, die innerhalb elektromagnetischer Felder vorherrschen. Es gibt elektromagnetische Felder, die in der Natur entstehen und solche, die von technischen Geräten oder Anlagen erzeugt werden.

  • Natürliche Strahlen: z.B. Sonnenenergie, Erdmagnetfeld (Schwerkraft), Gewitter.
  • Künstliche Strahlen: z.B. Radiowellen, Mikrowellen- und Handystrahlung.

Bei welcher Strahlung in der Schwangerschaft soll ich vorsichtig sein?

  • Fernseher: Vermeiden Sie langes Sitzen vor dem Bildschirm, dieser gibt statische elektromagnetische Felder auf Sie beide ab. Je größer Ihr Bildschirm ist, desto größer ist die Belastung, welche Ihnen  ebenfalls schaden kann.
  • Computer: Die von Computern ausgesendeten niederfrequenten Strahlen sind gesundheitsschädlich. Als Schwangere müssen Sie sich von Computern nach bestimmten Zeiten Pausen einlegen, um den Einfluss der Strahlen zu verringern. Wichtig ist auch die Entfernung zum Bildschirm. Sie als werdende Mutter müssen möglichst weit weg vom Bildschirm sitzen. 
  • Handy: Schränken Sie das permanente Telefonieren mit dem Handy ein und vermindern Sie so die Belastung durch Strahlung in der Schwangerschaft.
  • Strahlung in der Schwangerschaft bei einer Flugreise betroffen.
  • Röntgenstrahlen und deren Auswirkungen

Die Europäische Umweltagentur EEA (EU- Fachbehörde) warnt:

  • Gesundheitsgefährdung durch Handys!
  • Klare Beweise, dass bei starken Handynutzern nach 15 Jahren (etwa 460 Stunden im Jahr) Ausprägungen von Hirntumoren vorliegen!
  • EEA – Direktorin J. MCGlade sagt: „Es gibt genügend Beweise für Wirkungen auch bei schwacher Strahlung, es muss jetzt gehandelt werden!“

Forschungsergebnisse belegen, dass ein Mensch, der ein Handy mehr als 10 Jahre benutzt, eine sehr schwache Zellenwand hat. Diese schützt das Gehirn vor verschiedenen schädlichen Einflüssen. Folgen können sein: Parkinson-Krankheit, Alzheimer und Schwellung eines Hörnervs. Diese Schwellung macht die Menschen manchmal abwesend, verschlechtert das Gedächtnis und steigt den Blutdruck. Dies sollten Sie Ihrem Baby und sich selbst nicht bewusst zumuten. EU -  Studien belegen auch, dass elektromagnetische Felder Zellen zerstören und Erbgut verändern können. Bilden Sie sich am besten Ihre eigene Meinung zum Thema Strahlung in der Schwangerschaft.

Mikrowellenstrahlen- Strahlung in der Schwangerschaft

Strahlung in der Schwangerschaft-gesund-schwanger.de-mikrowellenEine Form der künstlichen elektromagnetischen Strahlen sind die Mikrowellenstrahlen. Sie haben sich sicher schon mit der Frage beschäftigt, ob die Benutzung einer Mikrowelle während der Schwangerschaft für Sie und Ihr Kind schädlich sein kann – und haben dazu sicher die unterschiedlichsten Meinungen gehört oder auch gelesen. Daher möchten wir hier kurz auf einige wichtige Informationen zu den Mikrowellenstrahlen eingehen.

Wie funktioniert die Mikrowelle?

  • Bei der herkömmlichen, „normalen“ Speisenzubereitung wird die Nahrung von außen erwärmt. Wärme wird an der Oberfläche zugeführt und durch die Wärmeleitung ins Innere geleitet.
  • Bei der Mikrowellenstrahlung: verfährt die Zubereitung von Lebensmitteln genau entgegengesetzt.  Ein  hochfrequentes Wechselstromfeld bringt Wassermoleküle in Bewegung, bis zu 5 Milliarden Schwingungen pro Sekunde entstehen: dadurch Erzeugung von Reibungshitze. und die Nahrung wird so von innen heraus erwärmt.

Was kann passieren, wenn ich Fleisch in der Mikrowelle aufwärme? Dazu einige wissenschaftliche Ergebnisse:

  • Zerstörung der Eiweißstruktur der Nahrung
  • Entstehung von Krebserregern, besondern in Verbindungen mit Milch und Körnern
  • Bildung freier Radikale
  • Störungen im Lymphsystem + Immunsystem
  • Verdauungsstörungen
  • statistische Zunahme von Magen- und Eingeweide- Krebs

Was kann dabei im Blut passieren ?

  • Rückgang von Hämoglobin und Cholesterin
  • Verringerung der Anzahl weißer Blutkörperchen
  • Beschädigung der Zellmembran, dadurch Zerstörung natürlicher Reparaturmechanismen von Zellen
  • „Notstandversorgung“ in der Zelle: Produktion von Wasserstoffperoxyd und Kohlenmonoxyd = Gärungsprozess wird begünstigt

Über die Schädlichkeit der Mikrowellenstrahlen können Sie im Internet noch weitere umfangreiche Artikel lesen, wenn es Sie interessiert. Wenn Sie nicht auf „Mikrowellennahrung“ verzichten wollen, so sollten Sie jedoch, besonders während Ihrer Schwangerschaft, einige Vorsichtsmaßnahmen einhalten. Schützen Sie sich auf jeden Fall vor den Strahlen, die das Mikrowellen-gerät aussendet. Versuchen Sie einfach die Strahlungen in der Schwangerschaft weitestgehend zu minimieren, so beugen Sie vor und gehen dem eventuellen Risiko aus dem Weg.

Wie schütze ich mich und mein Kind vor den Strahlen, die das Mikrowellengerät aussendet?

  • Bleiben Sie bei eingeschaltetem Ofen nicht daneben stehen! Sie sollten auch später ihr Kind nicht in diesem Bereich aufhalten lassen.
  • Ältere Geräte produzieren Leckstrahlen, tauschen Sie diese Geräte unbedingt gegen ein modernes aus. Die Leckstrahlen haben schädliche Wirkungen auf Augen, Hormone, Blutbestandteile und Schilddrüse.
  • Tipp: Im Elektronikfachhandel gibt es kleine Testgeräte zur Messung von Mikrowellenstrahlen (kosten nicht die Welt).

Wir möchten, dass Sie Ihre Schwangerschaft genießen und sich auf die Zukunft mit Ihrem Baby freuen. Daher ist es uns wichtig, dass wir Ihnen keine wichtigen Informationen vorenthalten. Bei Interesse können Sie jederzeit weitere Informationen zum Thema Mikrowellenstrahlen einholen oder sich auch mit Ihrem Arzt/ Ihrer Ärztin darüber sprechen. Wir sind sicher, dass Sie das Beste für Ihr Ungeborenes und für Sie selbst tun werden.

Natürlich gibt es zum Thema Strahlung in der Schwangerschaft geteilte und sehr viele unterschiedliche Meinungen und Ansichten.

Weiterführende Informationen zum Thema Strahlung in der Schwangerschaft erhalten Sie beim Bundesamt für Strahlenschutz: Hier>>

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>