Die Fruchtbarkeit

Die Fruchtbarkeit

Die Fruchtbarkeit der Frau ein stetes aktuelles Thema, über das man spricht!

Daher sollten Sie als werdende Mutter oder Vater über die aktuellsten Informationen und Neuigkeiten rund um das Thema „Fruchtbarkeit der Frau“ informiert sein. Aber
keine Sorge, wir haben verschiedenste Artikel und Inhalte vorbereitet, welche sich strukturiert mit der Thematik Fruchtbarkeit der Frau und den angrenzenden Gebieten befasst.

Jetzt  fragen Sie sich vielleicht: Was sollte sich an der Fruchtbarkeit der Frau verändern? Ein biologischer zyklischer Prozess, welcher durchschnittlich alle 28 Tage eine Eizelle soweit heranreifen lässt, dass sich diese Eizelle zur Zyklusmitte aus dem Eierstock löst – der sogenannte Eisprung- und befruchtet werden kann.

Aber Vorsicht-Gefährliches Halbwissen. Bis heute werden einige Verallgemeinerungen über die fruchtbaren Tage im weiblichen Zyklus in verschiedenen Printmedien, Fragebögen, ja selbst in Schulbüchern publiziert. Wenn nun Frauen und speziell jugendliche diese stark vereinfachten Informationen wahrnehmen und als verbindlich ansehen, setzen sie sich dem Risiko einer ungewollten Schwangerschaft aus.

Aus meiner Sicht sind folgende immer noch publizierte Inhalte nicht zeitgemäß:

  • Der Zyklus einer Frau habe 28 Tage
  • Die Fruchtbarkeit ist in der Mitte des Zyklus am höchsten
  • Ein Eisprung findet um den 14. Tag herum statt
  • Samenzellen leben 2-3 Tage
  • Die höchste Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft liegt vor, wenn Geschlechtsverkehr in der Mitte zwischen zwei Perioden stattfindet

Wenn Sie nun zwei dieser Vereinfachungen kombinieren, entsteht im günstigsten Fall eine UnwahrheitFruchtbarkeit-Ungewollt Schwangerschaft-gesund-schwanger.de

und im ungünstigsten Fall eine ungewollte Schwangerschaft.

Ich denke, Sie haben bereits erkannt, dass selbst das einfach erscheinende Thema der Fruchtbarkeit der Frau interessante Aspekte hat, welche entweder bei der Verhütung oder auch bei der Planung einer Schwangerschaft von Bedeutung sein können.

Um der gesamten Thematik gerecht zu werden, haben wir das Thema wie folgt gegliedert:

Fakt ist!

Den sogenannten „normalen“ Zyklus gibt es nicht. Jede Frau hat ihren ganz individuellen Zyklus. Dieser Zyklus unterliegt natürlichen Schwankungen und kann sich im Verlauf des Lebens oft ändern.

Daher lässt sich das Thema Fruchtbarkeit der Frau nicht pauschal verallgemeinern.

Catrin Bünger – Frauenärztin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>